07821-9205000

Stecksysteme und Steckverbinder

Stecksysteme und Steckverbinder

.

Stecksysteme von GeKaHo sind geniale Verbindungen für vielseitige Konstruktionen aus Latten im Eigenbau wie z.B.:

Foliengewächshäuser, Salat- oder Frühbeete, Tomatenhäuser, Überdachungen und Unterstände aller Art, Carporte, Notgaragen, Zelte, Messestände, Marktstände, Promotionstische, Werbedisplays, Speicher- oder Keller- Regale, Kinderspielhäuser, Sandkästen, Ställe und Freiläufe für Kleintiere wie Hasenställe, Hühnerställe, Volieren für Vögel und Tauben usw. Teichabdeckungen, Komposter, und vieles ähnliches mehr……

Die Größe jeder Konstruktion bestimmen Sie immer durch die Länge Ihrer Latten selbst!

Bei unserem Mod. “Vario Quick” sind die Winkel von 75°-180° verstellbar! Einfachste Montage mit Handelsüblichen Dachlatten (24 x 48 mm). Auch zum Basteln für Kinder sehr gut geeignet!

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach: Dachlatten auf ca. Länge sägen (1-2 cm genau, Sie können deshalb auch mit der Kettensäge Bundweise Ablängen!!! ), gewünschten Winkel einstellen (nur bei Vario Quick), die Steckelemente auf die Dachlatten schieben, mit einer kleinen Rundkopfschraube fixieren und danach einfach Folie, Hasendraht, Platten, Werbedisplays, Zeltplane, Stoff o.ä. auflegen und festnageln, tackern, schrauben o.ä. Fertig ist Ihre gewünschte Konstruktion, die auch jederzeit wieder schnell und einfach zerlegt werden kann. Sie können also je nach Belieben Ihre Konstruktion auf- und abbauen!

Dies ist besonders für Markt, Promotion und Messe Aussteller von Vorteil, wo doch schon alles sehr schnell gehen sollte!

Eine Gebrauchs-Montageanleitung in deutscher Sprache liegt selbstverständlich jeder Stecksysteme Sendung bei.

Ihre Vorteile unserer Stecksysteme sind:

Kostet wenig! Es ist eine sehr preiswerte Variante um ein Frühbeet, Tomatenhaus, Kleingewächshaus, Kinderspielhaus, Abdeckung, Messestand oder eine andere Konstruktion zu bekommen.

Fast jede Form und Größe ist möglich! Zentimetergenau nach Ihren Wünschen.

Schnell und mit wenig Platz ist alles verstaut! Jederzeit in wenigen Minuten zerlegt oder wieder aufgebaut. Sie können alle Teile auseinander stecken und platzsparend einlagern oder transportieren.

Kein 100% genaues Arbeiten nötig! Nie mehr Gehrungen sägen, Sie brauchen keine Winkelmesser, Schmiegen o.ä. Messwerkzeuge mehr, Sie brauchen nicht millimetergenau zu arbeiten, können sogar die Latten bundweise mit der Kettensäge ablängen!

Viel Zeitersparnis! Einfach zusammenstecken, kein Ausreißen oder Aufspringen des Holzes durch Nageln oder Schrauben, also die ideale Lösung für alle o.a. Gestelle und Konstruktionen im Eigenbau.

Wachstumsfördernd für Pflanzen! Durch Verwendung von UV-Licht durchlässigem Material (unsere SUV Gewächshausfolie), bekommen Pflanzen das UV-Licht, was Sie zum Wachsen und Gedeihen benötigen. In Glashäusern fehlt das UV-Licht leider.

Weitgehend Hagel sicher! Folie insbesondere die verstärkte Gitterfolie hat keine Spannung, wie z. B. Glas und gibt bei Hagel auch mal nach, somit übersteht Ihr selbst gebautes Haus auch mal einen Hagelsturm, während Ihr Nachbar vielleicht neue Scheiben benötigt.

Vielseitig verwendbar! Sollte die Verwendung der ursprünglich gedachten Sache nicht mehr in Frage kommen, kann das Holz und mit Hilfe der Stecksysteme auch für etwas anderes verbastelt werden, somit ist es auch ein ideales Geschenk für jeden Gärtner oder Heimwerker.

Alles hat auch einen Nachteil:

Es ist nicht so schneestabil oder Sturmsicher wie ein Fertiggewächshaus aus dem Handel, für das Sie ja immerhin ein Fundament brauchen. Dieses kleine Handicap, lässt sich aber durch ausreichende Stabilisierungsleisten in der Konstruktion und guter Verankerung in der Erde wieder wettmachen. Die Lebensdauer beträgt “nur” etwa 10 Jahre weil die Holzlatten irgendwann mal anfangen zu faulen, die Folie Risse bekommt und sich auflöst o.ä. aber auch dies ist kein Problem, denn alle Teile lassen sich jederzeit leicht austauschen. Alternativ bieten wir Ihnen diese Latten auch als Rechteck-Profile aus stabilem Kunststoff an.

Aber!

Alles in allem bieten wir Ihnen hier sinnvolle flexible Stecksysteme an, welche für jedermann oder Frau geeignet ist, sich ohne fremde Hilfe selbst eine beliebige Konstruktion zu bauen!

Für Gartenfreunde

Sie sind ein Gartenfreund?

Sie möchten ihr eigenes ungespritztes Gemüse anzubauen?

Sie haben über ein Gewächshaus oder Frühbeet schon nachgedacht?

Sie haben Respekt vor den hohen Investitionskosten üblicher Gewächshäuser?

Die Qualität der relativ preiswerten Gewächshäuser entspricht weiterhin sowieso nicht ihren Vorstellungen, während die Qualitativen unattraktiv teuer sind?

Die Kosten für eine Winterausnutzung (Heizen) wollen sie weder eingehen noch sehen Sie diese als effektiv an?

Sie haben Ärger mit der Braunfäule bei Tomaten?

Gurken wachsen schlecht, weil die Feuchtigkeit fehlt?

Das Frühbeet gedeiht ohne Überdachung oder Abdeckhaube schlecht?

Dann haben wir die Lösung für Sie!

Wir haben verschiedene Stecksysteme, wo sich jeder sehr preisgünstig ein Gewächshaus, Frühbeet, Tomatenhaus sämtliche Überdachungen und Unterstände selbst, preiswert schnell und dennoch stabil aufbauen kann.

Die Tatsachen sind!

Die Mehrzahl der Obst- und Gemüseesser ist gewillt Obst und Gemüse zu essen, das nicht gespritzt ist, also keine Herbizide, Pestizide oder chemische Düngemittel enthält. Das meiste im Handel erhältliche Obst und Gemüse ist zwar fürs Auge schön anzusehen, aber vollgestopft mit Chemie, und schmeckt natürlich auch dementsprechend außerdem setzt es manchem seiner Gesundheit sichtbar zu, z.B. durch Allergien. Ohne sichtbare Allergie treten aber definitiv Spätschäden auf, die nach vielen Jahren für den einzelnen nicht mehr rückverfolgbar sind, woher sie ursprünglich eigentlich kommen. Auf Obst und Gemüse zu verzichten ist auch kein guter Weg, da Mangelerscheinungen sogar noch schneller zu Krankheiten und im schlimmsten Falle zum Tod führen können.

Die Alternative ist!

Man baut sich so viel wie möglich selbst an. Viele haben einen kleinen Garten, ein eigenes Grundstück, eine eigene ungenutzte Wiese oder ein kleines Beet am Miethaus. Wie wäre es, wenn man weniger der nutzlosen Blumen und mehr nutzbringendes Gemüse anpflanzen würde? Die meisten Gemüsesorten gedeihen auch hier gut, wenn man ihnen ihre besten Wachstumsbedingungen verschafft.

Wer in der falschen Region wohnt, hat nicht so optimale Bedingungen wie in der Oase von Pflanzenwachstum in südlicheren Ländern. Jahrtausende musste man Obst und Gemüsepflanzen herauszüchten, damit außerhalb des Äquators das wächst, was man sich vorstellt und dennoch ist es ein weiter Weg bis zum Optimum. Der Preis den man dafür bisher bezahlte sind genmanipulierte überzüchtete Pflanzen, die zum schlimmsten aller Schrecken mit Giften und Dünger vollgepumpt werden, als würde der Mensch nicht darunter leiden. Um so weniger man Dünger und Gifte einsetzen will, desto mehr muss man der Pflanze an Klima bieten, das sie zur optimalen Entwicklung benötigt. Eine Tomatenpflanze muss z.B. vor Regen, Gießwasser oder Feuchtigkeit von oben geschützt werden, man sagt: Eine Tomatenpflanze braucht einen trockenen Kopf aber einen nassen Fuß“ während Gurkenpflanzen oder Paprika Feuchtigkeit lieben. Die Braunfäule bei Tomaten ist ein Pilzartiger Erreger, der sich nur bei Feuchtigkeit wohl fühlt und die Pflanze beschädigt. Benetzt man beim Gießen nur die Erde und nicht die Blätter oder schützt man die Pflanze vor Regen, hat der Pilz keine Chance und geht ein. Der Pilz ist eigentlich nicht der schuldige, sondern die Tomate, die so kaputt gezüchtet wurde über die Jahre, dass sie sich nicht mehr wehren kann.

 Muss dann ein Gewächshaus her?

Theoretisch ja.  Das Ganze hat nur einen großen Haken! Stehen die Kosten im Verhältnis zum Gewinn oder ist das ein Verlustgeschäft? Dazu sind erst einmal ein paar Fakten zu klären. Ein Erfahrungswert zeigt, dass man mit Gewächshäusern die Anzucht ca. 1-2 Monate früher beginnen kann und die letzten Erntetage noch etwas hinauszögern kann. Das geht soweit, dass diejenigen die ohne Gewächshaus erst ihre Tomatenpflanzen einpflanzen, während die, die im Gewächshaus pflanzen schon die ersten Früchte ernten können. Will man es noch weiter hinausschieben, muss geheizt werden und im Winter stark beleuchtet werden, mit Licht, welches Pflanzen zum Wachstum haben wollen. Das geht dann ganz gewaltig in die Kosten. Im Sommer wiederum muss man Fenster und Türen öffnen, damit kein Hitzestau entsteht und man sich fragt wofür man eigentlich so ein teures wärmegedämmtes Gewächshaus gekauft hat. Das zweite Problem ist bei den meisten Gewächshäusern, deren Glas, Steg-, oder Hohlkammerplatten nicht genügend UV-Licht durchlässt, Pflanzen benötigen UV-Licht zum Wachstum, sonst gedeihen sie nicht optimal! Des Weiteren kennt jeder den Schimmel, der in manchem Blumentopf entsteht. Auch dieser wird durch frische Luft und UV-Licht in Schach gehalten, was im Gewächshaus schwierig ist. Also alles was hinter Glas oder Hohlkammerplatten ist, dort entwickelt sich schneller der Schimmel und so vermiest sich mancher seine besten Pflanzen und der Ärger beginnt kurz vor oder während der Ernte.

 

Das sinnvollste, was man also an einem Gewächshaus nutzen kann, ist die geringere Zugluft, der Regenschutz und eine höhere mögliche Feuchtigkeit.

Lohnt es sich auch?

Billige Häuser bei z.B. 10m² (300-1500 €) taugen nicht viel, weil sie Zugluft durchlassen, keine akzeptable Wärmedämmung haben und deshalb das Heizen nicht lohnt, Licht ausbremsen, instabil sind (sturmanfällig!) und oft so niedrig, dass Gurken schon ein Problem bekommen, geschweige denn von effektivem Arbeiten darin.

Teure Häuser dagegen (1500-5000€) sind so teuer, dass von Amortisation keine Rede mehr sein kann. Wer natürlich vor Stolz Geld zum Fenster hinauswerfen will, kann das natürlich dennoch tun.

Eine Winterbeheizung kostet bei Hohlkammerplatten ganz schnell mal 3000€ bei 4mm oder 2000€ bei 16mm Stärke an Strom pro Jahr bei einer sinnvoll höheren Temperatur. Da die Pflanze zur höheren Wärme auch mehr Licht benötigt, was sie bei dickeren Platten prozentual weniger bekommt und im Winter der Himmel sowieso dunkler ist, müsste zusätzlich auch noch beleuchtet werden. Die im Wärmeverbrauch tatsächlich sinnvollere Variante für ein langlebigeres Gewächshaus ist 1,3er oder 1,1er Isoglas, wo mit Bodendämmung durch Polystyrol 500€ Energieverbrauch möglich sind, aber Licht im Winter und UV fehlen trotzdem immer noch. 1000 bis 2000 € kostet bei 10m² eine solche Isoverglasung. Teilbeheizte Gewächshäuser bringen schätzungsweise ein Viertel mehr Ertrag, vielmehr nicht. Was kostet es denn, wenn Sie mal nach einem schweren Hagelsturm neue Glas oder Hohlkammerplatten für Ihr Gewächshaus benötigen und welchen Aufwand müssen Sie für den Austausch in Kauf nehmen? Das alles steht natürlich in keinem Verhältnis zum Nutzen! In der gewerblichen Nahrungsmittelproduktion ist doppelt so teure „Bio-Ware“ dann immer noch günstiger. Wenn man beobachtet wie wenig doch eigentlich auf 10m² wächst, dann sollte man sich schnell fragen, ob man für die paar Kröten einen so riesigen Aufwand betreiben sollte. Es darf keiner denken, dass man in so einem Gewächshaus ein halbes Feld unterbringen kann, dass es sozusagen innen größer ist als außen.

Somit kann man alles biegen und drehen wie man will. Die Kraft, das Licht und die Temperatur der Sonne ist durch kein künstliches Mittel sinnvoll und kostengünstig zu ersetzen. Ein Gewächshaus amortisiert sich nicht für die private Nahrungsmittelproduktion ohne Einsatz von Giften oder Chemiedünger und auch dann nur schwer. Im Ausnahmefall rechnet sich darum nur der Großbetrieb, der mit weit aus effektiverer Energieverwendung, Lichtausbeute und Baukosten, mehr rausholen kann als der Kleingärtner, der bestenfalls Arbeitsplätze finanziert für Produkte, die man ihm verkauft, die er sich eigentlich sparen kann (von Ausnahmen immer mal abgesehen).

Das traurige Ergebnis!

Ohne Gewächshaus haben Sie schlechte Wachstumsbedingungen, mit Gewächshaus wird das ganze unrentabel teuer und kostet definitiv mehr als es einbringt.

Lediglich eine leichte Unterstützung der Wachstumsbedingungen bringt Sinn. Pfirsiche, die bei uns eben gerade so nicht wachsen, wachsen in Ungarn besser, weil dort mit 2°C höherer Durchschnittstemperatur der Baum seinen Wünschen näher kommt. Dieser kleine Schub an Klima für Tomate, Gurke, Paprika oder anderes bringt 50% mehr Ausbeute, die sich nur rechnet, wenn der Preis sehr gering ist.

Somit ist nur eine Lösung wirklich sinnvoll!   

Unsere preiswerte, und flexible Stecksysteme, was für jedermann geeignet ist, schnell und einfach eine beliebige Konstruktion zu erstellen. Ganz gleich ob für Frühbeete, Gewächshäuser, Überdachungen oder sonstige Konstruktionen im Eigenbau, es ist der beste Kompromiss! Und wenn der Herbst kommt zerlegt man alle Teile und verstaut sie bis der nächste Frühling kommt, oder nutzt sie ganz einfach für einen anderen Zweck!

So einfach geht´s!

Man benötigt für ein Gewächshaus bis zu einer Größe von ca. 3 x 3 Meter einen 12er Satz „Vario-Quick“ Steckelemente, ca. 20 Dachlatten und etwas Folie. Für ein Größeres braucht man dann halt etwas mehr Rohmaterial. Dann montiert man alles mit hilfe der Stecksysteme nach unserer Anleitung zusammen – fertig! Die Unterteile sollten im Boden verankert oder wenigstens beschwert werden, damit es der Sturm nicht wegwehen kann. Genauso kann auch alles wieder nach Bedarf abgebaut werden, z.B. im Herbst.

Der Erntezeit Verlust von etwa ein bis zwei kalten Monaten, steht somit eher im Verhältnis ihn einzugehen und ein preiswertes Gewächshaus zu nutzen, als mit einem Glashaus das Geld zum Fenster hinaus zu werfen!

Wie entscheiden Sie sich nun? Wir hoffen Ihnen die Entscheidung leichter gemacht und alles Wichtige mitgeteilt zu haben. Wir würden uns über Resonanz wie Lob und Kritik sehr freuen, auch sind uns weitere Ideen und Praxiserfahrungen von Ihnen jederzeit willkommen.

Hier finden Sie die passenden Folien und Zubehör für Ihre Stecksysteme:

– Anti Tau Folie
– Gitterfolie Hobby, grün
– Gitterfolie Hobby, weiß
– Gitter-Gewächshausfolie Profi
– Abdeckplane
– Folienösen

In unserem vielseitigen Sortiment finden Sie für Ihre Gewächshaus Stecksysteme auch die dazu passenden Gewächshausfolien, Ösen, Folienschrauben und Folienhalter. Siehe dazu in der Rubrik 6. Befestigungstechnik.

gewaechshaus-kroni-klar
Vario-Quick1
varioquick-aufbau-1
varioquick-gewaechshaus
varioquick-gewaechshaus
quick-norm-aufbauanleitung-1
quick-norm-aufbauanleitung-1
quick-steckelement-verstellbar
Quick-Norm Gewächshaus-2
Quick-Norm Gewächshaus-3
Carport
quick-norm-fussteil-c-schwarz
delta-steckelement-a-schwarz
quick-norm-f-schwarz
quick-norm-d-schwarz
quick-norm-b-schwarz
quick-norm-a
Vario-Quick Foliengewächshaus, Pflanzenzelt, komplettes Gewächshaus als Bausatz
199,90 EUR
Vario Quick Steckelement Stecksystem für verschiedene Konstruktionen
3,90 EUR
Vario Quick großer Steck - Bausatz 30 Teile Spar Set (grün)
59,00 EUR
1 Bund Dachlattenprofil aus Kunststoff, 10 Kunststoff Latten 1,00 m lang
37,50 EUR

Video zu Gewächshaus Aufbau

Hier sehen Sie ein Beispiel Video zur Montage des Gewächshauses

Mehr als 20 Jahre

ERFAHRUNG

Wir haben über 10000

ARTIKEL AM LAGER

Über 100000 mögliche

PLANEN NACH MAß

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung